Desktop-Agent-Szenarien

88 views 0

Im Folgenden finden Sie drei Beispiel-Szenarien, wie der Desktop Agent eingesetzt werden kann.

Szenario 1: Workstation-Umgebung mit Druckservern

Sie haben einen oder mehrere zentrale Druckserver, auf denen die ThinPrint Engine installiert ist. Die Mitarbeiter arbeiten auf Workstations (Büro-PCs) und sollen auf Drucker drucken, die auf einem Druckserver freigegeben sind. Vom Desktop Agent benötigen Sie hierfür die Komponenten AutoConnect (zum automatischen Drucker­mapping) und TP Output Gateway (ThinPrints virtueller Druckertreiber). Auto­Connect wird mit Hilfe von Gruppenrichtlinien im Active Directory konfiguriert.
In diesem Szenario installieren Sie die Komponenten AutoConnect und TP Output Gateway des Desktop Agents auf allen Workstations.

Installation des Desktop Agents auf Workstations (Beispiel)

Szenario 2: Umgebung mit virtuellen Desktops und Druckservern

Die Mitarbeiter arbeiten hier auf virtuellen Desktops. Druckaufträge sollen über RDP oder ICA zugestellt werden können.
Vom Desktop Agent benötigen Sie hierfür die Komponenten AutoConnect, Virtual Channel Gateway und TP Output Gateway. AutoConnect wird mit Hilfe von Grup­penrichtlinien im Active Directory konfiguriert.
Der Desktop Agent wird auf virtuellen Desktops installiert. So können auch Drucker eingebunden werden, die lokal an der Workstation angeschlossen sind (z. B. die von Home-Usern).

Installation des Desktop Agents in Umgebungen mit virtuellen Desktops und zentralen Druckservern (Beispiel)

Szenario 3: Umgebung mit virtuellen Desktops und Terminal-Servern

In Terminal-Server-Umgebungen (ohne zentralen Druckserver) können Sie mit dem Desktop Agent die Komponente Session-in-Session nutzen. Das heißt, von der Work­station wird eine Sitzung zu einem virtuellen Desktop gestartet, und von dort eine weitere Sitzung zu einem Terminal-Server oder einem weiteren virtuellen Desktop. Mit Session-in-Session werden den Nutzern auch in der zweiten Sitzung die Drucker zur Verfügung gestellt, die sie auf ihrer Workstation eingerichtet haben – vorausgesetzt, auf dem Terminal-Server ist die ThinPrint Engine installiert.

Installation des Desktop Agents in Umgebungen mit mehreren Desktop-Sitzungen (Beispiel)

Sie installieren den Desktop Agent auf den virtuellen Desktops und können die Kom­ponente Session-in-Session sofort ohne Konfiguration nutzen. Gedruckt wird in die­sem Fall aus der Sitzung auf dem Terminal-Server bzw. zweiten Desktop heraus auf Netzwerkdrucker oder lokal an der Workstation angeschlossene Dru­cker.

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?