Mobile Session Print

302 views 1

Szenario

Eine Mitarbeiterin der Firma CCS – nennen wir sie Amy – ist mit einem Apple iPad ausgestattet. In Meetings oder unterwegs kann sie damit per Remote-Desktop-Sit­zung auf ihren Windows-Desktop zugreifen. Dadurch kann sie Anwendun­gen von Windows – wie etwa Microsoft Word, PowerPoint oder Outlook – ohne Ein­schränkungen nutzen.

Will Amy eine Datei direkt von ihrem iPad drucken, kann sie das bequem per AirPrint bewerkstelligen. Dagegen hat sie in der Remote-Desktop-Sitzung keinen direkten Zugriff auf die AirPrint-Funktion ihres iPads. Deshalb verwendet sie hierfür ThinPrint Mobile Session Print. Zu diesem Zweck hat sie auf ihrem iPad die Thin­Print-App Mobile Session Print installiert.

 

Der Ablauf beim Drucken in Kürze

  • Auf Ihrem iPad startet Amy eine Windows-Sitzung (Schritt 1 im Szenario) und öffnet eine Datei. Um zu drucken, öffnet sie das Druckmenü der Anwendung und wählt den Mobile Printer.
  • Dieser Drucker sendet den Druckauftrag zum Mobile-Session-Print-Server (Schritt 2), wo der Auftrag gerendert und in Amys Nutzer-Verzeichnis abgelegt wird.
  • Anschließend benachrichtigt der Mobile-Session-Print-Server den Push Notifi­cation Service von ThinPrint über einen eingegangenen Druckauftrag (Schritt 3). Dieser sendet einen Push Notification Request an den Apple Push Notification Service (Schritt 4), welcher wiederum Amys iPad auffordert, den Mobile-Session-Print-Server zu kontaktieren, um den Druckauftrag abzuholen (Schritt 5).
  • Nach der Kontaktaufnahme lädt die Mobile-Session-Print-App den Druckauf­trag vom Mobile-Session-Print-Server herunter (Schritt 6).
  • Abschließend wählt Amy mit der AirPrint-Funktion ihres iPads einen Drucker in ihrer Nähe und druckt den Auftrag dort aus (Schritt 7).

Für die Remote-Desktops können sowohl Terminal-Server (alias Remote-Desk­top-Session-Hosts) dienen als auch virtuelle Desktops oder Windows-Workstations. Auf allen Remote Desktops und Workstations kommt die ThinPrint Engine zum Einsatz.

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?