Globale Remote-Desktop-Einstellungen

126 views 0

ThinPrint-Konfigurationskonsole

  • Öffnen Sie die ThinPrint-Konfigurationskonsole.
Konfiguration starten

Konfiguration starten

Es erscheint die Konsole der ThinPrint Engine.

Konsole der ThinPrint Engine

Konsole der ThinPrint Engine

Hier sehen Sie alle Ereignisse, die von ThinPrint generiert werden. Zusätzlich können Sie sich die Druckspooler-Ereignisse anzeigen lassen und filtern sowie die ThinPrint-Dienste und den Druckspooler managen.

Hinweis! Beachten Sie, dass die Einstellungen unter Servereinstellungen erst nach einem Spooler-Neustart wirksam werden. Bei Windows Server 2008 R2 ist derzeit keine Anzeige der Spoolerereignisse möglich.

  • Scrollen Sie nach unten, und wählen Sie Einstellungen ändern.
ThinPrint-Konfiguration: Einstellungen ändern wählen

ThinPrint-Konfiguration: Einstellungen ändern wählen

Lizenzserver

  • Im Register ThinPrint License Server können Sie:
    • Die Adresse des Lizenzservers ändern (Hostname, FQDN oder IP-Adresse) und den TCP-Port wählen (anschließend Windows-Dienst TP License and User Configuration Service neu starten)
    • Die Konfigurationswebseite des Lizenzservers mit Klick auf den Link öffnen
    • Die Adresse des Konfigurationswebseite mit Bearbeiten ändern
Einstellungen des Lizenzservers

Einstellungen des Lizenzservers

Hinweis! Für die Konfiguration der ThinPrint Engine mit Gruppenrichtlinien siehe ThinPrint-Gruppenrichtlinien.

Druckspooler-Ereignisse

Im Register Druckspooler-Ereignisse können Sie wählen, welche Druck­spooler-Ereignisse aus dem Windows-Eventviewer angezeigt werden sollen. Das Menü unterscheidet sich abhängig vom der Windows-Version.

  • Windows Server 2008 R2, 2012 und 2016 zeigen Admin-Informationen protokollieren und Betriebs-Informationen protokollieren.
  • Dagegen zeigen Windows Server 2008 und 2012 R2 die Einstellungen Protokolliere Spooler-Fehler, Protokolliere Spooler-Warnungen und Protokolliere Spooler-Informatio­nen.
Einstellung, welche Druckspooler-Ereignisse angezeigt werden sollen

Einstellung, welche Druckspooler-Ereignisse angezeigt werden sollen (hier: Windows Server 2012)

Tracking

Wenn Sie Metadaten von Druckaufträgen in eine SQL-Datenbank schreiben wollen, nehmen Sie im Register Tracking folgende Einstellungen vor:

  • Tracking einschalten
  • Adresse und Name des SQL-Servers
  • SQL-Server- oder Windows-Authentifizierung: ein mit der Installationsroutine für die Tracking-Datenbank eingerichteter Account, der Schreibrechte auf Ihre Datenbank hat
  • Verschlüsselungseinstellungen, falls das Senden der Daten zum SQL-Server ver­schlüsselt erfolgen soll
  • Name der Tracking-Datenbank (angelegt mit deren Installationsroutine)
  • Bestätigen Sie mit OK oder Übernehmen.
Tracking aktivieren und Einstellungen vornehmen

Tracking aktivieren und Einstellungen vornehmen

Detaillierte Informationen finden Sie in ThinPrint Engine und Tracking.

AutoConnect

Für globale AutoConnect-Einstellungen siehe den Abschnitt AutoConnect: Druckermapping ohne Druckserver.

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?