Management Services – Praxis

96 views 0

Architektur

Tpms.Powershell nutzt eine 3-stufige Architektur:

Schritt 1

  • spezifiziert Eigenschaften mit Hilfe von Cmdlets vom Typ Add-Tpms, New-Tpms oder Set-Tpms

oder

  • liest Daten von verschiedenen Quellen (z. B. aus Dateien oder Datenbanken oder von ThinPrint Clients)

Schritt 2

  • sammelt alle Einstellungen und schreibt diese in ein Datenpaket (als Variablen)

Schritt 3

  • sendet das Datenpaket via Tpms.Service zu den betreffenden Agents. Anschließend führen die Agents die Befehle aus dem Datenpaket auf dem lokalen Rechner aus.

Unten finden Sie Beispiele für die Nutzung der Cmdlets von Tpms.Powershell zum Anlegen von Druckern. Diese Drucker werden mit Drucker-Ports verbunden, und ihn werden native Treiber zugewiesen. Die Dru­cker-Eigenschaften können von einem belieben anderen Drucker, der als Template genutzt wird, auf den neu anzulegenden übertragen werden. Wenn als Treiber das TP Output Gateway verwendet wird, können die Eigenschaften auch von einem Windows-Rechner übertragen werden, auf dem ein ThinPrint Client installiert ist.

Die Nummerierung lehnt sich an die oben beschriebenen drei Schritte an. $srv, $srva oder $srvb heißt in diesen Beispielen die Variable, die die Einstellungen als Datenpaket enthält.

Hinweis! Die orange markierten Werte müssen durch Ihre eigenen Einstellungen ersetzt werden. Alle Kommentare sind mit der Raute ( # , auch: Hash-Zeichen) auskommentiert. Dadurch können Sie alle Zeilen inklusive der Kommentare einfach nach PowerShell kopieren oder zu einem Editor und als .ps1-Datei speichern.

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?