Troubleshooting

120 views 0

File C:\Temp\xyz.ps1 cannot be loaded because the execution of scripts is disabled on this system. Please see “get-help about_signing” for more details.

  • Führen Sie einmalig aus:
Set-ExecutionPolicy -ExecutionPolicy RemoteSigned

Client: A local exception was caught. StatusCode: 401, ReasonPhrase: ‚Unauthorized‘ (From Exception: HttpClientException)

  • Möglicherweise kann sich Tpms.Powershell nicht am Tpms.Service anmelden.
  • Starten Sie den Rechner neu, auf denen Sie Tpms.Service installiert haben.
  • Prüfen Sie, ob Windows PowerShell als Administrator gestartet wurde.
  • Prüfen Sie, ob Anmeldedaten für den Zugriff auf einen entfernten Rechner erforderlich sind, z. B. mit New-TpmsObjApplyAgent -Credential oder New-TpmsObjSetupAgent -Credential. Siehe Skript mit dem Cmdlet Start-TpmsSetupByAgent.
  • Nehmen Sie den Account, mit dem Sie sich am Tpms.Powershell-Rechner angemeldet haben, auf dem Tpms.Service-Rechner in die lokale Administrator-Gruppe auf.
  • Siehe auch den Abschnitt Nutzer-Rechte.

Client: A local exception was caught. An error occurred while sending the request (From Exception: HttpRequestException) Unable to connect to the remote server (From Exception: WebException) No connection could be made because the target machine actively refused it … (From Exception: SocketException)

  • Möglicherweise kann sich Tpms.Powershell nicht am Tpms.Service anmelden.
  • Starten Sie den Rechner neu, auf denen Sie Tpms.Service installiert haben.
  • Prüfen Sie, ob Windows PowerShell als Administrator gestartet wurde.
  • Nehmen Sie den Account, mit dem Sie sich am Tpms.Powershell-Rechner angemeldet haben, auf dem Tpms.Service-Rechner in die lokale Administrator-Gruppe auf.
  • Siehe auch den Abschnitt Nutzer-Rechte.

Client: A local exception was caught. InnerDispatch: Level: Error, Origin: Client, Message: StatusCode: 500, ReasonPhrase: ‚Internal Server Error“, Version: 1.1, Content: System.Net.Http.StreamContent

  • Der Fehler kann bei älteren Versionen auftreten bei dem Versuch, eine Verbindung von Tpms.Service zu Tpms.Agent herzustellen (siehe Tpms.Powershell initialisieren).
  • Prüfen Sie, ob Microsoft Visual C++ 2013 Redistributable (x64) installiert ist. Installieren sie es ggf. manuell nach.

InnerDispatch: Level: Error, Origin: Client, Message: StatusCode: 401, ReasonPhrase: ‚Unauthorized‘, Version: 1.1, Content: System.Net.Http.StreamContent

  • Möglicherweise kann sich Tpms.Powershell nicht am Tpms.Service anmelden.
  • Starten Sie den Rechner neu, auf denen Sie Tpms.Service installiert haben.
  • Prüfen Sie, ob der für den Start des Tpms.Powershell-Terminalfensters verwendete Account das Recht hat, sich am Tpms.Service-Rechner anzumelden.
  • Siehe auch den Abschnitt Nutzer-Rechte.

Service: An error occurred while sending the request. Message: The remote server returned an error: (401) Unauthorized. (From Exception: WebException) Message: The target principal name is incorrect (From Exception: Win32Exception)

  • Möglicherweise kann sich Tpms.Service nicht am Tpms.Agent anmelden.
  • Starten Sie die Rechner neu, auf denen Sie Tpms.Service oder Tpms.Agent installiert haben.
  • Ändern Sie die Adresse des Tpms-Agent-Rechners von FQDN auf Hostname oder IP-Adresse, z. B von:
$srv = New-TpmsObjSetupAgent -Name tpmsagent.ourdomain.local -Port 5050

auf:

$srv = New-TpmsObjSetupAgent -Name tpmsagent -Port 5050
  • Erzeugt die Ausführung des Start-Befehls eine andere Fehlermeldung – z. B. HTTP Error 400. The request hostname is invalid –, dann wechseln Sie zurück, und versuchen es erneut mit dem FQDN.
  • Siehe auch den Abschnitt Nutzer-Rechte.

The remote name could not be resolved

  • Möglicherweise stimmt die angegebene Adresse des Zielrechners nicht.
  • Prüfen Sie, ob die Namenauflösung vorwärts und rückwärts funktioniert – z. B. mit:
ping -a <IP-Adresse des Zielrechners>

gefolgt von:

ping <Hostname des Zielrechners>

No connection could be made because the target machine actively refused it

  • Möglicherweise stimmt der angegebene TCP-Port des Zielrechners nicht.

Service: An exception occurred on the service. An error occurred while trying to retrieve the certificate. (From Exception: CriticalException) No certificate matching the search criteria could be found. (From Exception: KeyNotFoundException)

  • Beziehen Sie die Zertifikate vom betreffenden Tpms.Agent. Siehe Skript mit dem Cmdlet Start-Tpms­SetupByAgent – von einem entfernten Rechner mit dem Parameter -Credential, von einem lokalen Rechner dagegen ohne diesen Parameter.

Service: The remote certificate is invalid according to the validation procedure

  • Das Server-Zertifikat des entfernten Rechners – ausgestellt durch ThinPrint CA – fehlt auf dem Tpms.Service-Rechner oder ist ungültig. Siehe Certificates (Local Computer)→ Personal.
  • Das Root-Zertifikat ThinPrint CA des entfernten Rechners konnte auf dem Tpms.Service-Rechner nicht gefunden werden. Siehe Certificates (Local Computer)→ Trusted Root Certification Authorities.
  • Tpms.Service bezieht beide Zertifikate von denjenigen Tpms.Agents, auf denen das Cmdlet Start-Tpms­SetupByAgent ausgeführt wird. Hierzu müssen die Programmversionen von Tpms.Agent und Tpms.Ser­vice übereinstimmen.

Service: 0x80131509. Conflict (From Exception: WebException)

  • Der Tpms.Service kann auf den Tpms.Agent wegen eines Zertifikat-Konfliktes nicht zugreifen.
  • Siehe auch Service: The remote certificate is invalid according to the validation procedure (oben).

Service: Object reference not set to an instance of an object (From Exception: NullReferenceException)

  • Möglicherweise schlug die Lizenzprüfung durch den betreffenden Tpms.Agent fehl.
  • Wenn der Lizenzserver neu installiert wurde: Starten Sie den Lizenzserver neu.
  • Prüfen Sie auf dem Tpms.Agent-Rechner die spezifizierte Lizenzserver-Adresse in der Windows-Regis­trierung in hkey_local_machine\software\ThinPrint\cclucs\LicenseServer. Starten Sie anschließend den Windows-Dienst TP License and User Configuration Service neu (ehemals Cortado License and User Configuration Service).

Service: The agent was unreachable … An existing connection was forcibly closed by the remote host (From Exception: SocketException)

  • Der Tpms.Service kann auf den Tpms.Agent zugreifen, aber der Agent hat das betreffende Zertifikat nicht gesendet.
  • Siehe auch Service: The remote certificate is invalid according to the validation procedure (oben).
  • Oder der Tpms.Agent läuft nicht mehr. Prüfen Sie, ob der betreffende Windows-Dienst läuft.
  • Für den Zweck der Fehlersuche: Halten Sie den Windows-Dienst an, starten Sie dann – die­selbe EXE-Datei – die Tpms.Agent.exe manuell als Administrator und prüfen Sie die Mel­dungen im Terminal-Fenster.

Tpms.Agent als Windows-Dienst deaktiviert

Tpms.Agent.exe als Administrator starten

Agent: Operation concluded: [State: „Failure“, Type: „printer (native)“, Name: „\\printserver1.ourdomain.local\MyTestPrinter“, Message: „AddPrinter failed.“, „The specified port is unknown. (Exception from HRESULT: 0x80070704)“]

  • Möglicherweise wurde bei der Definition des Druckers ein Druckerport angegeben, der nicht definiert wurde oder nicht existiert.
  • Möglicherweise wurde der Portname mit einer Variablen angegeben, die mehr als nur die Portbezeich­nung enthält, z. B. $port anstelle von $port.name
  • Siehe auch New-TpmsObjPrinter.

Agent: Operation concluded: [State: „Failure“, Type: „server“, Name: „printserver1.ourdomain.local“, Message: „server „printserver1.ourdomain.local“ failed due to unmet dependencies: [„\\printserver1.ourdomain.local\MyTestPrinter“]“]

  • Siehe oben “… The specified port is unknown …”

Agent: Non-failure exception occurred. Resuming. Open Printer 2 failed … The printer name is invalid …

  • Lassen Sie den Windows-Dienst Tpms.Agent unter dem Account eines Domain-Admins laufen, der noch nicht an diesem Rechner angemeldet war.
  • Drucker können erst dann remote per PowerShell auf diesem Rechner angelegt werden, wenn sich der betreffende Admin dort angemeldet und einmal den Druckerordner geöffnet hat.

Agent: An exception occurred while running the set printer routine. Aborting. Set printer intern level 2 failed. (From Exception: CriticalException)

  • Der Tpms.Agent kann die Drucker-Einstellungen nicht vornehmen. Möglicherweise wurde ein Parame­ter nicht richtig angegeben – z. B. der Name des Druckertreibers mit dem Parameter -Driver.

Agent: Operation concluded: [State: “Failure”, Type: “v-layer connection”, Name: “\\server-hv.ourdomain.local\Lexmark T644@branch02”, Message: “OpenPrinterFailed”

  • Ein Output-Gateway-Druckerobjekt (hier: Lexmark T644@branch02) und ein natives Druckerobjekt konnten nicht zu einem V-Layer-Paar verknüpft werden, weil das native Druckerobjekt nicht gefunden wurde.
  • Prüfen Sie, ob ein Syntax-Fehler vorliegt (oder eine falsche Variable verwendet wurde) bei der Definition des nativen Druckers mit Hilfe von New-TpmsObjPrinter.

Agent: An exception occurred while running the add printer routine. Aborting. AddPrinter failed. (From Exception: CriticalException) The printer driver is unknown. (Exception from HRESULT: 0x80070705) (From Exception: COMException)

  • Der Tpms.Agent konnte den betreffenden Drucker nicht anlegen.
  • Installieren Sie den betreffenden Druckertreiber manuell.

Agent: An exception occurred while running the add printer routine. Aborting. AddPrinter failed. (From Exception: CriticalException) The printer name is invalid. (Exception from HRESULT: 0x80070709) (From Exception: COMException)

  • Der Tpms.Agent konnte den betreffenden Drucker nicht anlegen. Möglicherweise enthält der Drucker­name ein ungültiges Zeichen – z. B. Backslash ( \ ) oder Komma ( , ).
  • Oder ein Typ-4-Druckertreiber wurde verwendet. Ersetzen Sie diesen durch einen Typ-2- oder Typ-3-Trei­ber.

Type-3-Treiber Lexmark T644 (MS) (Beispiel)

Agent: An exception occurred while running the add printer routine. Aborting. AddPrinter failed. (From Exception: CriticalException) The format of the specified share name is invalid. (Exception from HRESULT: 0x800704BF) (From Exception: COMException)

  • Ein Drucker kann nicht angelegt werden, weil entweder sein Druckername oder sein Freigabename bereits auf dem Zielrechner existiert. Wählen Sie einen anderen Freigabenamen, oder benennen Sie den bereits existierenden um.

Service: The model failed the validation. key: job.SrvModelList[0].PrnModels[0].Shr.Name error: Windows share names are restricted to 32 characters. This share name has 33 characters. exception: (From Exception: ValidationException)
Client: A local exception was caught. StatusCode: 400, ReasonPhrase: ‚Bad Request‘, Version: 1.1

Agent: An exception occurred while running the add printer routine. Aborting. AddPrinter failed. (From Exception: CriticalException) The specified port is unknown. (Exception from HRESULT: 0x80070704) (From Exception: COMException)

  • Der Tpms.Agent konnten den betreffenden Drucker-Port nicht anlegen, da das betreffende Cmdlet nicht richtig geschrieben wurden.

Agent: Failed to fetch the template for the printer. Open Printer 2 failed. … (From Exception: UnauthorizedAccessException)

  • Der Tpms.Agent konnte nicht auf das Remote-Template zugreifen.
  • Befindet sich das betreffende Template auf einem entfernten Server, muss sein Name mit FQDN-Adresse angegeben werden. Beispiel:
-Template "\\cps48.ourdomain.local\_Tpl_Lexmark T644"
  • Der Dienst des Tpms.Agents, der die Drucker anlegt, muss mit einem Account laufen, der das Recht besitzt, auf die Freigabe des Templates, das sich auf einem entfernten Rechner befindet, zuzugreifen.

Agent: Operation concluded: [State: „Failure“, Type: „SrcTpBase“, Name: „seh001:4000::1, Message: „The query for the client printer data failed.“]

  • Der Tpms.Agent konnte keine Verbindung zum betreffenden ThinPrint Client herstellen (hier mit dem Hostnamen seh001 = ThinPrint-Gateway-Appliance SEH TPG-65), um die Drucker-Liste via TCP-Port 4000 einzulesen.
  • Prüfen Sie, ob die Namenauflösung vorwärts und rückwärts funktioniert – z. B. mit:
ping -a <IP-Adresse des ThinPrint Clients>

gefolgt von:

 ping <Hostname des ThinPrint Clients>

Agent: State: “Failure”, Type: “SrcTpBase”, Name: “192.168.149.21:4000:88:1”, Message: “The query for the client printer data failed.”

  • Der Tpms.Agent konnte keine Verbindung zum Connection Service herstellen (der auf 192.168.149.21 läuft) via TCP-Port 4000, um die Drucker-Infos vom ThinPrint Client mit seiner Client-ID 88 einzulesen.
  • Prüfen Sie, ob die Namenauflösung vorwärts und rückwärts funktioniert – z. B. mit:
ping -a <IP-Adresse des Connection Services>

gefolgt von:

ping <Hostname des Connection Services>
  • Prüfen Sie, ob der ThinPrint Client mit dem Connection Service

ThinPrint Client mit Client-ID 88 verbunden mit dem Connection Service (auf 192.168.149.21) via TCP-Port 4001

Agent: Operation concluded: [State: “Failure”, Type: “SrcTpBase”, Name: “192.168.149.21:4000:88:1”, Message: “The query for the client printer data failed.”]

  • Der Tpms.Agent konnte zwar eine Verbindung zum Connection Service herstellen (der auf 192.168.149.21 läuft) via TCP-Port 4000, aber er konnte die Drucker-Infos nicht vom ThinPrint Client mit Client-ID 88 einlesen.
  • Prüfen Sie, ob der Tpms.Agent-Rechner in der Konsole des Connection Services eingetragen ist.
  • Prüfen Sie die Firewall-Einstellungen sowohl auf dem Tpms.Agent-Rechner als auch auf dem Connec­tion-Service-Rechner.

Client: The server does not contain any sync objects. (From Exception: ValidationException)

  • Diese Meldung kann auftreten, wenn der Tpms.Agent keine Drucker-Infos vom ThinPrint Client (siehe oben) oder vom Connection Service einlesen kann oder entsprechende Daten konnten aus einer anderen Quelle nicht gelesen werden, z. B. aus einer CSV-Datei.

Client: A local exception was caught. No server apply model was provided. (From Exception: PSArgumentException)

  • Diese Meldung kann als Ergebnis entweder der Meldung The query for the client printer data failed oder der Meldung The server does not contain any sync objects auftreten (siehe oben).
  • Möglicherweise wurde einer der Parameter des Cmdlets New-TpmsObjApplyAgent nicht richtig ange­geben.

Sometimes the native driver’s properties aren’t transferred from the relevant Tpms template to the new printers

  • Das ist ein bekannter Fehler der Tpms-Version 1.0 Beta.
  • Nutzen Sie mit der Beta-Version nur Druckerobjekte als Templates, wenn diese sich auf demselben Rechner wie der betreffende Tpms.Agent befinden.
  • Führen Sie ein Update auf die Release-Version Tpms 1.0 aus.

The native driver’s properties are properly transferred from the ThinPrint Client machine or from the relevant Tpms template to the new printers however not the default settings

  • Das ist ein bekannter Fehler der Tpms-Version 1.0 Beta.
  • Führen Sie ein Update auf die Release-Version Tpms 1.0 aus.

Agent: Operation concluded: [State: „Failure“, Type: „port (thinprint)“, Name: „\\tpms002.ourdomain.local\ThinPort:“, Message: „Generic failure „]

  • Möglicherweise versucht Tpms, einen Drucker-Port zu löschen, mit dem noch ein Drucker verbunden ist.

Agent: Operation concluded: [State: „Failure“, Type: „v-layer connection“, Name: „\\tpms002.ourdomain.local\ThinPrint.Tpms.Transport.Models.Printers.PrnTpModel“, Message: „OpenPrinterFailed“]

Agent: Operation concluded: [State: „Failure“, Type: „port (tcp/ip)“, Name: „\\tpms002.ourdomain.local\Lexmark-TPOG:“, Message: „Del port data level 1 failed.“, „The requested resource is in use. (Exception from HRESULT: 0x800700AA)“]

  • Der Drucker-Port Lexmark-TPOG: konnte nicht gelöscht werden.
  • Möglicherweise ist mit diesem Port noch ein Drucker verbunden.
  • Diese Meldung kann auftreten, wenn eine V-Layer-Verbindung (zwischen zwei Druckern) entfernt wer­den soll, einer der beiden Drucker aber schon nicht mehr existiert, weil er mit demselben Skript bereits gelöscht worden ist. Dies ist unkritisch (= non-failure exception).

ThinPrint Port Manager shows “0” instead of “unlimited” in the Bandwidth column

  • Das ist ein bekannter Fehler der Tpms-Version 1.0 Beta.
  • 1.0 Beta: Geben Sie für den Parameter -BandwidthCtrl einen Wert zwischen 1000 und 10.000.000 bit/s an. Andernfalls gilt der Standardwert (256.000 bit/s). Siehe auch New-TpmsObjTpPortTcp.
  • Führen Sie ein Update auf die Release-Version Tpms 1.0 aus.

ThinPrint Port Manager: Wert für die Bandbreite = “0” anstelle von “unlimited”

Get-TpmsDriverRepositoryOptions zeigt:

VersionPreference  RepositoryFolder
UseNewest  1048a1799adc42d5b371c7ae6d2f06b9

Import-TpmsDriverArchive: Exception of type ‚ThinPrint.Tpms.Transport.Client.RemoteApiException‘ was thrown. At line:1 char:1 + Import-TpmsDriverArchive -ArchivePath „C:\TPMS\drivers\Universal Printing System …

  • Beim Hochladen eines Treibers ins Repository ist ein Fehler aufgetreten.
  • Prüfen Sie die Syntax des Cmdlets Import-TpmsDriverArchive – insbesondere den Pfad zur ZIP-Datei und den Namen der INF-Datei.

Verwendung von mehreren Administratoraccounts, aber einige erhalten die Fehlermeldung: „No connection could be made because the target machine actively refused it 127.0.0.1“

  • Beim Ausführen eines Befehls / Scripts ist ein Fehler aufgetreten
  • Beim Ausführen des „Get-TpmsServiceUrl“-Befehls erhalten Sie die Ausgabe: „http://localhost:62091“ und nicht die korrekte Service Service URL
  • Prüfen Sie, ob Sie die korrekte Service URL als Ausgabe des Befehls „Get-TpmsServiceUrl“ erhalten
  • Stellen Sie sicher, dass mit jedem verwendeten Account der „Set-TpmsServiceUrl“-Befehl mindestens einmal ausgefürt wurde
Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?