Nutzer-Accounts bearbeiten
und ThinPrint-Lizenzen freigeben

626 views 0

Nutzer ändern oder löschen

Sie können Nutzer löschen oder deaktivieren. In beiden Fällen wird deren Nutzerli­zenz frei – jedoch frühestens 28 Tage, nachdem sie dem Nutzer zuletzt zugewiesen worden ist. Sie können die Lizenz dann neu vergeben, indem Sie ggf. neue Nutzer importieren (siehe Nutzern eine Lizenz zuweisen). Siehe auch die FAQs.

  • Remove
    Der Nutzer wird aus der Management Console entfernt und seine ThinPrint-Lizenz wird frei (linker Pfeil). Siehe auch ThinPrint-Lizenzen frei­geben.
  • Undo Remove
    Nach dem Löschen kann dieser Vorgang rückgängig gemacht werden, solange die Lizenz für diesen Account geblockt ist (max. 28 Tage).
  • Edit
    Bei Edit öffnet sich ein Dialog, in dem Sie das Häkchen vor ThinPrint enabled (rechter Pfeil) entfernen können. Der betreffende Nutzer bleibt gelistet, ist aber deaktiviert und seine Lizenz wird frei. Durch das Deaktivieren können Sie Nutzern das Drucken mit ThinPrint verwehren.

Mobile Session Print

Mit der Option Mobile Session Print (ehemals Mobile Print, Bild oben) können Sie für ThinPrint aktivierte Nutzer zusätzlich für Mobile Session Print aktivieren – in diesem Fall manuell. Vor­aussetzungen hierfür sind eine ThinPrint-Engine-Lizenz sowie ein Mobile-Ses­sion-Print-Server, der bereits beim ThinPrint Notification Service registriert ist. Anschließend übertragen Sie die Einstellungen mit Force Update an den Mobile-Ses­sion-Print-Server und dadurch an den ThinPrint Notification Service. Für weitere Informationen siehe den Abschnitt Mobile Session Print.

ThinPrint-Lizenzen freigeben

Sie haben folgende Möglichkeiten, ThinPrint-Lizenzen wieder freizugeben:

  • Nutzer mit Remove aus der ThinPrint Management Console herauslöschen (linker Pfeil in Bild oben)
  • ThinPrint-Nutzer mit Active-Directory-Nutzern synchronisieren (rechter Pfeil in Bild unten)
    • ThinPrint-Lizenzen von Nutzern, die zuvor aus dem AD entfernt worden sind (Users deleted im übernächsten Bild), werden hierdurch automatisch wieder freigege­ben, wenn sie mindestens 28 Tage aktiviert waren.
    • ThinPrint-Lizenzen von Nutzern, die weniger als 28 Tage aktiviert waren, wer­den als Users marked for removal angezeigt. Diese können mit dem ThinPrint Diagnostic Utility freigegeben werden.
    • ThinPrint-Lizenzen von Nutzern, die im Active Directory nur deaktiviert wor­den sind, werden als Users deactivated in AD angezeigt. Diese können per PowerShell-Skript freigegeben werden (s. u.).

Synchronisation mit dem Active Directory

Wurden Nutzer bereits aus dem Active Directory entfernt, können Sie die ThinPrint Management Console mit dem AD synchronisieren.

  • Wählen Sie hierzu Control Panel→ Global Settings→ AD Sychronization→ Synchronize now.

Das Ergebnis zeigen die folgenden zwei Screenshots. War der aus dem AD entfernte Nutzer noch nicht wenigstens 28 Tage aktiviert, ist seine Lizenz bis zum Ablauf dieses Zeit­raumes geblockt. Ist er jedoch auch in für ThinPrint deaktiviert, dann wird hierfür keine Lizenz verbraucht. Beispiel: Im ersten Screenshot werden zwei Nutzeraccounts als im AD deaktiviert angezeigt. Einer von beiden belegt aber eine Lizenz, weil er nicht für ThinPrint deaktiviert wurde; deshalb sind bei vier ThinPrint-Nutzern drei Lizenzen belegt, und eine ist frei. Sobald die Lizenz des im AD deaktivierten Nutzers mindestens 28 Tage aktiviert war, wird sie automatisch frei. Oder Sie geben diese manuell frei (siehe hierzu unten den Abschnitt ThinPrint-Lizenzen von Nutzern freigeben, die im AD deaktiviert wurden).

Das Synchronisationsprotokoll erhalten Sie mit den Optionen:

  • Copy protocol to clipboard und
  • Download Protocol as XML

ThinPrint-Lizenzen von Nutzern freigeben,
die im AD deaktiviert wurden

Wollen Sie ThinPrint-Lizenzen auch von Nutzern freigeben, die im Active Directory nur (zeitweilig) deaktiviert wurden, dann gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  • Laden Sie das Protokoll der Synchronisation mit Download proto­col as XML herunter (rechts im Bild). Speichern Sie es beispielsweise nach c:\thinprint\Protocol.xml.
  • Öffnen Sie auf dem Lizenzserver die PowerShell-Konsole als Mitglied der loka­len Gruppe ThinPrint Configuration Admins.
  • Führen Sie folgendes PowerShell-Skript aus (wobei die Variable $filePath den Pfad zum heruntergeladenen Synchronisationsprotokoll enthält):

$filePath = "c:\thinprint\Protocol.xml"
[xml]$xml = Get-Content $filePath
$xml.ADSyncProtocolModel.users.ADSyncUser | Where-Object { $_.status -eq "Disabled" } | foreach { Remove-TPUser $_.sID }

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?