Lizenzschlüssel löschen oder vernichten

329 views 0

Es ist möglich, Lizenzschlüssel aus dem Lizenzmanager zu löschen. Die Software greift dann nicht mehr auf diese Lizenzschlüssel zu. Wurde der Lizenzschlüssel nur gelöscht (und nicht vernichtet) kann er wieder eingegeben werden, der Registrie­rungsschlüssel bleibt in diesem Fall derselbe. Eine ggf. bereits vorhandener Aktivie­rungsschlüssel kann also erneut eingegeben werden. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, einen Lizenzschlüssel zu vernichten.

Vorsicht! Beachten Sie, dass Sie einmal vernichtete Lizenzschlüssel nicht erneut eingeben können – auch nicht, wenn diese aktiviert waren.

Lizenzschlüssel löschen

  • Wenn Sie im Lizenzmanager einen Lizenzschlüssel markieren, können Sie im Kontextmenü Löschen wählen (oberer Pfeil).
 Lizenzschlüssel löschen

Lizenzschlüssel löschen

  • Bestätigen Sie die anschließende Sicherheitsabfrage mit Ja.

Lizenzschlüssel vernichten

  • Wenn Sie im Lizenzmanager einen Lizenzschlüssel markieren, können Sie im Kontextmenü Lizenz vernichten resp. Destroy License wählen (unterer Pfeil im Bild oben).
  • Sie werden dann einmalig gefragt, ob Sie diesen Lizenzschlüssel wirklich ver­nichten wollen. Wählen Sie im Zweifelsfall Abbrechen (Cancel).
Sicherheitsabfrage

Sicherheitsabfrage

  • Haben Sie sich doch für OK entschieden, erscheint ein Fenster mit Informatio­nen über den vernichteten Lizenzschlüssel. Notieren Sie sich diese Informationen (Lizenz- und Registrierungsschlüssel sowie den vierstelligen Code), oder machen Sie einen Screenshot davon.
    Notfalls finden Sie den 4-stelligen Löschkode in der Ereignisanzeige des Rechners, auf dem der Lizenzmanager läuft (Windows-Protokolle→ Anwendung→ Quelle: TPLicMMC).
 Lizenz- und Registrierungsschlüssel sowie vierstelligen Code notieren

Lizenz- und Registrierungsschlüssel sowie vierstelligen Code notieren

Hinweis! Sollten Sie einen Lizenzschlüssel versehentlich vernichtet haben, dann können Sie hierfür einen neuen Lizenzschlüssel bei ThinPrint resp. Cor­tado beantragen. Dazu benötigen Sie – neben Lizenz- und Registrierungs­schlüssel – den bei der Vernichtung angezeigten vierstelligen Code (siehe Bild oben).

 

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?