Zertifikate verwalten

99 views 0

In der Webkonsole des ThinPrint Hubs unter dem Menüpunkt Zertifikate finden Sie die folgenden Optionen:

Zertifikate

Dieses Menü dient dazu, Zertifikate von einer Workstation oder einem Server in den ThinPrint Hub resp. die Personal Printing Release Station zu laden. Enthält ein Zertifikat einen Schlüssel, dann ist dieser mit einem Passwort gesichert; dieses muss beim Hochladevorgang eingegeben werden.

 

Menü Funktion
Zertifikat hochladen • hochzuladendes Zertifikat auswählen
• Dateityp .pfx, .p12 oder .cer
Zertifikat entsperren Entsperren • Passwort eingeben
• mit Entsperren bestätigen
Zertifikat entsperren Entfernen • Hochladen des Zertifikates abbrechen
Benutzt • Zertifikat wird gerade verwendet
• siehe (unten) Secure Socket Layer (SSL)
Entfernen • Zertifikat entfernen
• mit Sichern bestätigen
Sichern speichert die Eingaben
Abbrechen bricht den Vorgang ab

Hinweis! Nach dem Laden von Zertifikaten in den ThinPrint Hub benötigt die­ser einen Neustart. Für die fehlerfreie Funktion der Zertifikate prüfen Sie bitte auch die Systemzeit.

 Zertifikat hochladen

 

 Zertifikat mit Hilfe seines Passwortes entsperren

 

hochgeladene Zertifikate

Transport Layer Security (TLS)

Dieses Menü dient dazu, Zertifikate, die oben hochgeladen wurden, für bestimmte Zwecke zuzuweisen (Bild unten).

Menü Funktion
Webserver-Zertifikat • Zertifikat für den Zugriff auf diese Webkonsole, um Zertifikat-Fehlermel­dungen im Browser zu vermeiden (optional); dieses kann käuflich bei einer vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstelle erworben oder mit einem eigenen Zertifikatserver generiert worden sein (im zweiten Fall muss auf dem Rechner, wo der Browser läuft, ein Zertifikat installiert werden, mit dem das Webserver-Zertifikat geprüft werden kann, z. B. dessen Stammzertifikat).
• Name des Zertifikates muss dem Hostnamen, dem FQDN oder der IPv4-Adresse des ThinPrint Hubs entsprechen
• Führen Sie anschließend einen Neustart des Systems durch.
Zertifikat zum Drucken • Zertifikat, das der ThinPrint Client beim verschlüsselten Drucken an die ThinPrint Engine sendet; es muss für Serverauthentifizierung geeignet sein und einen Schlüssel enthalten
• Name des Zertifikates ist beliebig
• Führen Sie anschließend einen Neustart des Systems durch.
Sichern speichert die Auswahl
Abbrechen bricht den Vorgang ab

Für die serverseitige Konfiguration der Verschlüsselung für das Versenden von Druck­aufträgen mit ThinPrint siehe die Dokumentation der ThinPrint Engine.

 

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?