Relevante Einträge in der Windows-Registrierung für ThinPrint Client Windows

450 views 0

Registry-Einträge des ThinPrint Clients Windows

Folgende Registrierungseinträge legt der ThinPrint Client Windows gegebenenfalls an unter:

hkey_local_machine\software\ThinPrint\client

oder:

hkey_current_user\software\AppDataLow\software\ThinPrint\Client

Bezeichnung  ThinPrint Client Manager Beschreibung Typ Standardwert
 Bandwidth  Bandbreite  Clientseitige Bandbreiteneinstellung (bit/s)  reg_dword  kein
 ConnAuthKey  Authentifizie­rungsschlüssel  Wert kann vom Admin auf dem Connection-Server definiert wer­den, andererseits ist er bei der ers­ten Anmeldung egal, darf aber danach nicht mehr geändert wer­den  reg_dword  0
 ConnMode  Connection Ser­vice verwenden 0 = Empfang von Druckaufträgen ohne Connection Service (Listen Mode)
1 = mit Connection Service
 reg_dword  0
 ConnPort  TCP port (Connection Service)  TCP-Port für Kommunikation mit dem Connection Service; muss derselbe sein wie ClientPort des Connection Services (serverseitig)  reg_dword  4001
ConnServer Connection-Ser­ver-Adresse IP-Adresse des Rechners, auf dem der Connection Service läuft reg_sz 127.0.0.1
ConnUID Client-ID Client-ID für den Static Mode – muss eindeutig für jeden Client ver­geben werden reg_dword 0
ConnWait Neu verbinden nach Wartezeit für erneuten Verbindungs­versuch, wenn Connection Service nicht erreichbar (in Sekunden) reg_dword 300
DefaultState Standard auf Server Gibt an, ob AutoConnect den aktu­ellen Drucker als Standarddrucker auf dem Server definieren soll (Register Setup) reg_dword 1
PName_n Drucker (Zuordnung) Name des (der) aus den Systemein­stellungen ausgelesenen Client-Drucker(s) reg_sz kein
Port TCP-Port (Erweitert) TCP-Port für die Kommunikation mit der ThinPrint Engine; muss der­selbe sein wie Port der ThinPrint Engine bei einem normalen ThinPrint Port reg_dword 4000
PrinterClasses Auswahl des Drucker­klassennamens Namen der eingerichteten Drucker­klassen reg_sz PCL5, PS, TXT
PType_n Klasse (Zuordnung) Zugewiesene Druckerklasse (n entspricht n aus PName_n) plus Name des Druckertreibers reg_sz kein
Selected Printer Aktueller Drucker Standarddrucker des ThinPrint Cli­ents reg_sz UseWDefault
Send Properties Senden von Eigenschaften Aktivieren AutoConnect-Option zum Senden der Druckereigenschaften reg_dword 1
UseWDefault System-Stan­darddrucker nutzen Gibt an, ob der lokale Windows-Standarddrucker als aktueller Drucker genutzt wer­den soll reg_dword 1
WatchPrinters Überwacht den Druckerordner und aktualisiert Drucker im ThinPrint Client sofort. Aktivierung/Deaktivie­rung ist abhängig von Senden von Eigenschaften aktivieren. reg_dword 1

hkey_local_machine\software\ThinPrint

 Bezeichnung ThinPrint Client Manager Beschreibung Typ Standardwert
 AdminOnly  Nur Adminis­tratoren  Wert 1 beschränkt Zugriff auf Administratoren  reg_dword  0
 ConnKeep­Alive  Intervall für Verbindungsrefresh; muss kleiner oder gleich Keep­AliveTO des Connection Services (serverseitig) sein; (in Sekunden) reg_dword  60
 DefPrintState  (Drucker) aktualisieren  Neue Drucker werden im ThinPrint Client gleich angehakt  reg_dword  1
 Lang

Sprachversionen des ThinPrint Cli­ents:

enu: Englisch

deu: Deutsch

fra: Französisch

esn: Spanisch

 reg_sz  enu

Zusätzliche Registry-Einträge des ThinPrint Clients Windows

Folgende Registrierungseinträge können zusätzlich manuell angelegt werden unter:

hkey_local_machine\software\ThinPrint\client

oder

hkey_current_user\software\AppDataLow\software\ThinPrint\client

Bezeichnung Beschreibung Typ Standardwert
CachePrinte­rIDs Wenn gesetzt (= 1), beginnt der ThinPrint Client, die Drucker-IDs zu cachen: Die Werte von Druckern, die nicht (mehr) existieren, löscht er nicht aus der Registry (siehe PName_*, PType_*, PUsed_* und PPort_*). Für jeden neu hinzugefügten Drucker durchsucht er die Liste nach passenden Druckernamen und übernimmt ggf. die ID. Findet er keinen passenden Namen, weist er eine völ­lig neue ID zu. reg_dword 0
CertName Name des importierten Zertifikats (Registrierungseintrag CertName) reg_sz kein
CertStore

0 = Zertifikatspeicher des Nutzers verwenden

1 = Zertifikatspeicher des Computers verwenden

Hinweis: Rechte müssen für das Zertifikat vergeben wer­den (siehe hierzu die Anleitung Zertifikate erzeugen für das Drucken mit ThinPrint).

reg_dword 0
DebugFile

Pfad zur Logdatei

(nur zusammen mit DebugLevel)

reg_sz kein
DebugLevel

Bit 1: Fehler loggen

Bit 2: Warnungen loggen

Bit 3: Informationen loggen

Beispiel: 7 = alles loggen

(nur zusammen mit DebugFile)

reg_dword kein
HKCU 1= Konfiguration des ThinPrint Clients wird benutzer­spezifisch gespeichert unter: hkey_current_user\soft­ware\thinprint\client reg_dword 0
NewID Gibt den Anfangswert für die Vergabe der Drucker-IDs an reg_dword kein
RmtConf IP-Adresse des Administrationsrechners (z. B. mit instal­lierter ThinPrint Engine oder installiertem Management Center), von dem aus der ThinPrint Client entfernt konfi­guriert werden darf. Angabe mehrerer Adressen möglich (Fernkonfiguration des ThinPrint Clients) reg_sz kein
SetIDList Gibt an, ob Änderungen im ThinPrint Client (neue Dru­cker, Klassen, etc.) beim nächsten Client-Neustart über­nommen werden sollen
1 = Änderungen werden übernommen (Druckerliste wird aktualisiert)
0 = Änderungen werden zurückgesetzt
Hinweis: Die Funktion Drucker aktualisieren hat Priorität vor diesen Einstellungen.
reg_dword kein

hkey_local_machine\software\ThinPrint\client

 Bezeichnung Beschreibung Typ Standardwert
 BlockProper­ties  Liste von Druckertreibern, deren Eigenschaften nicht gesendet werden sollen (der ThinPrint Client fragt die nativen Eigenschaften dieser Treiber nicht ab). Ein Trei­bername pro Zeile. Kann per GPO überschrieben wer­den.  reg_mul­ti_sz  none
 BoundIPs  Liste von IP-Adressen, an denen der ThinPrint Client lauschen soll (= White List). Er lauscht nur an den angegebenen IPs. Eine IP-Adresse pro Zeile.  reg_mul­ti_sz  kein
 RestrictGUI

Erlaubt die Beschränkung des ThinPrint-Client-GUIs per Richtlinie.

Bit 0: GUI komplett ausblenden. Ist das Bit gesetzt (= 1), erscheint kein Icon in der Taskleiste.

 reg_dword  0
 StartDelay

Startverzögerung des ThinPrint Clients (in Sekunden).

In dieser Zeit ruht seine Tätigkeit, und er akzeptiert keine TCP-Verbindungen.

 reg_dword  0

Nähere Informationen zu den einzelnen Einträgen finden Sie in Unbeaufsichtigte Installation des ThinPrint Clients Windows.

Previous Page
Next Page

War dies hilfreich?